Vom Kinderwunsch zum Wunschkind mit Spendersamen.

Familienbildung mit Spendersamen von Cryostore* bietet Paaren, bei denen eine irreversible männliche Unfruchtbarkeit vorliegt oder aus genetischen Gründen eigenes Sperma nicht verwendet werden kann, die Chance, gesunden Nachwuchs zu zeugen.

 

Auch gleichgeschlechtlichen (lesbischen) Paaren steht dieser Form der Behandlung unter bestimmten Bedingungen offen. Anfragen richten Sie bitte an die Praxis novum.

 

Spendersamen kann im Rahmen einer Kinderwunschbehandlung entweder direkt in die Gebärmutter eingebracht werden (Insemination, IUI) oder bei der Durchführung der In-vitro-Fertilization (IVF, ICSI) angewendet werden. Bundesweit werden auf diese Weise jährlich über 1.000 Kinder geboren. Cryostore* verfügt ständig über Samenproben von mehr als 100 Spendern verschiedener Nationalitäten. Etwa 1000 Patienten beziehen jährlich Spendersamen von Cryostore*. Strenge ärztliche Kontrollen bei der Auswahl der Spender und wiederholte medizinische Untersuchungen des Spendersamens sorgen für höchste Sicherheit und Qualität.

Die rechtliche Stellung eines Samenspenders ist seit dem 1. Juli 2018 weitgehend im "Gesetz zur Regelung des Rechts auf Kenntnis der Abstammung bei heterologer Verwendung von Samen"(kurz: Samenspenderregistergesetz, SaRegG) geregelt.

  • Der Samenspender einer Samenbank kann nicht als Vater eines Kindes festgestellt werden, das unter Verwendung seines Samens nach einer Kinderwunschbehandlung geboren wurde. Damit ist er von allen Ansprüchen des Kindes und der Eltern dieses Kindes freigestellt. Er hat aber ebenfalls kein Recht auf Feststellung einer Vaterschaft und ebenso keine Ansprüche an das Kind und dessen Eltern.
  • Ein Samenspender hat kein Recht auf Anonymität. Ein Kind. das unter Verwendung seines Samens geboren wurde, hat das Recht auf Kenntnis seiner genetischen Herkunft. Deshalb werden die persönlichen Angaben des Samenspenders von der Samenbank an das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) gemeldet, sobald ein Kind unter Verwendung ihres Samens geboren wurde. Bei Anfrage einer Person, die vermutet, dass ihr genetischer Vater ein Samenspender ist, ist das DIMDI verpflichtet diese Anfrage zu prüfen und ggf. der anfragenden Person die Angaben zum Samenspender mitzuteilen.

Bitte beachten Sie, dass jedes Kind das unverzichtbare Grundrecht auf Kenntnis seiner genetischen Herkunft erwirbt, so dass es die Auskunft über die Identität des genetischen Vaters verlangen kann. Cryostore ist nach dem neuen Samenspenderregistergesetz (SaRegG) verpflichtet, persönliche Angaben des Spenders,  unter Bezug auf die erfolgte Spende, zur Wahrung des Rechts des Kindes auf Erlangung von Informationen über seine genetische Herkunft zu sichern und an das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) zu melden.

samenspende,donogene insemination, fertility ivf, Fruchtbarkeit, Hormonbehandlung, icsi, ivf, in vitro, In Vitro Fertilisation, in vitro fertilization ivf, Infertilität, iui, behandlung, duisburg, mulheim, bochum, dortmund, dusseldorf, essen, duisburg, wuppertal, gelsenkirchen, klinik, ivf kosten, ivf praxis, ivf zentrum, kinderwunsch,kinderwunschbehandlung, kinderwunschpraxis, samenspender,
kinderwunschzentren, kinderwunschklinik, kinderwunschzentrum, kiwu, kunstliche befruchtung, reproduktionsmedizin, samenbank,, Sterilitat, TESE, unerfullter kinderwunsch | eizellspende | invitro

Kontakt

Cryostore Deutschland GmbH

Akazienallee 8-10

45127 Essen

Telefon: +49 201 29429 34

Mo-Fr:8:30-13:00 Uhr

Telefax: +49 201 29429 68

Email: info@cryostore.de

Termine nach Voranmeldung!

______________________

BESTELLUNG VON SPENDERSAMEN

Telefon: +49 201 29429 43

Mo,Die,Do,Fr: 9:00-15:00 Uhr

Mi: 9:00-12:00 Uhr

Fax: +49 201 29429 45

Email:bestellung@cryostore.de


Anrufen

E-Mail

Anfahrt